Die BIRKAN-Saga.

Episode 2: Erste Erfolge (1925 - 1938)

Das Triumph-Drucktuch entwickelte sich nach und nach zum Bestseller. Es überzeugte durch bisher nie gekannte Haltbarkeit, Qualität und bessere Druckergebnisse. Hinzu kam die Persönlichkeit seines Erfinders, der sein technisches Wissen den Druckereien zugute kommen ließ. Die Arbeitsteilung bei Birkner & Kandlbinder war klar: Ferdinand Birkner kümmerte sich um das Finanzwesen, die Auftragsabwicklung und die Administration, Alois Kandlbinder war der technische Kopf und damit für die Produktentwicklung und natürlich den Vertrieb zuständig.

Der richtige Zylinderaufzug war Alois Kandlbinders großes Anliegen, hier leistete er wichtige Pionierarbeit. In Broschüren beschrieb er den Einfluss des Gummituchs auf Aufzug und Fortdruck, erklärte Aufzugstärke und Zurichtung und empfahl anwendungsspezifische Kombinationen. Er war ein Mann der Praxis, der wusste, worauf es beim Drucken ankam, und immer nach neuen Verbesserungsmöglichkeiten suchte. Bald ließ er weitere Erfindungen folgen.
Alois Kandlbinder entwickelte unter anderem einen ölbeständigen Schutzbogen namens “Gygant” für Rotationsmaschinen und, als Reaktion auf eine drohende Knappheit des Rohstoffs Naturkautschuk im Deutschland der 30er Jahre, das erste synthetische Gummidrucktuch, das als BIRKAN-Drucktuch bekannt wurde. Daneben gab es das sogenannte “Kandlbinder-Drucktuch” in 0,4 mm Dicke, “BIRKAN-Batist” in 0,3 mm, “BIRKAN-Seide” mit einer raueren Oberseite für schwere Bilderformen, später auch das Rotationsdrucktuch “BIRKAN-Spezial”, ebenfalls mit einer raueren Deckplatte.

Nicht zuletzt dank dieser zahlreichen Neuschöpfungen wurden Birkner & Kandlbinder bald immer bekannter. Der Erfolg blieb nicht aus. Auch aus den europäischen Nachbarländern waren die Zylinderaufzüge von Birkner & Kandlbinder sehr gefragt – erste Schritte in Richtung der späteren internationalen Ausrichtung des Unternehmens.
Broschüre Rasterbilddruck in der Tageszeitung

Kandlbinder ging es vor allem um Verbesserungen und Weitergabe von Knowhow, wie diese Broschüre eindrucksvoll zeigt (komplett als PDF verfügbar)

Logo Münchner Gummituch

Das Münchner Gummituch wird zum festen Begriff.

Schutzbogen Gygant

Graphisch auf der Höhe der Zeit warb man für den Schutzbogen Gygant

BIRKAN-Seide

Jahrzehntelang aktuell: Ein Muster der BIRKAN-Seide aus den 1950ern

Ehepaar Kandlbinder

Privates Glück: Maria Marchner (1900 - 1966) wird Alois Kandlbinders zweite Frau und steht ihm auch in der Firma tatkräftig zur Seite.

Broschüre Rationelles Arbeiten an der Schnellpresse

Alles Wichtige über das Gummituch findet sich in dieser kleinen Broschüre (als PDF verfügbar)

Kundenliste

Das Who-is-Who der deutschsprachigen Druckbranche bestellte bei Birkner & Kandlbinder